RENDEZVOUS MIT

KUMPEL DIEGO

Endspiel bei den Australian Open, Titel in New York, Viertelfinale in Roland Garros. Meine Ergebnisse bei den drei Grand Slams in dieser Saison sind wirklich ein Traum. Doch eines ist klar: Die Strapazen in den letzten Wochen waren heftig, umso glücklicher bin ich über meinen Erfolgslauf in Paris.

Hugo Gaston setzte mir im Achtelfinale unglaublich zu, wir haben uns ein hochklassiges Duell geliefert, seine unzähligen Stoppbälle waren legendär. Und die Stimmung auf den Rängen hatte es in sich. Positiv!

Am Dienstag erlebe ich das achte Major-Viertelfinale meiner Karriere, ausgerechnet da habe ich ein Rendezvous mit einem guten Freund. Ich kenne Diego Schwartzman seit Jahren, wir trainieren oft gemeinsam, diskutieren über Fußball und haben immer viel Spaß. Ein lässiger Typ, den ich wirklich sehr schätze. Und er ist vor allem eines: Ein exzellenter Tennisspieler!
Sechs Siege in den bisherigen acht Duellen mit Diego – meine Bilanz liest sich vielversprechend. Doch das sagt vor diesem Viertelfinale gar nichts aus. Ich spüre schon meinen Körper, mein Gegner spielt seit Wochen in Topform. Das wird eine große Herausforderung, ich muss wieder einmal über meine Grenzen gehen.

Lange Behandlungen von Physiotherapeut Alex Stober, heiße Bäder und viel Schlaf – das soll meiner Regeneration helfen. Ich unternehme jedenfalls alles, damit meine Reise bei den French Open weitergeht.

Euer

© Corinne Dubreuil/FFT
© Corinne Dubreuil/FFT